Montag, 28. Dezember 2015

Rezension: Eine wundersame Weihnachtsreise von Corina Bomann

Eine wundersame Weihnachtsreise
von Corina Bomann

Ein Klischee nach dem anderen und trotzdem schön


Details:

ISBN: 3548287743
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2015
Seitenzahl: 240
Ausführung: Taschenbuch
Preis: 9,99 €


Der Inhalt:
Anna kann Weihnachten nicht leiden, doch ihem Bruder zuliebe feiert sie in diesem Jahr mit der Familie. Auf ihrer Reise geschehen viele unvorhergesehene Dinge, fast als solle sie aufgehalten werden. Als wäre das nicht schon schlimm genug ertönt überall "Last Christmas".

Das Cover:
Eine Frau im roten Mantel mitten in einer Schneelandschaft.
Mir gefällt das Cover sehr und es passt auch gut zur Geschichte.

Meine Meinung:
 Der Schreibstil von Corina Bomann hat mir wieder gut gefallen. Leider scheint stellenweise Langatmigkeit eine Angewohnheit von ihr zu sein.

Anna als Protagonistig hat mir nicht gefallen. Genaue Grüne dafür gibt es nicht, ich bin mit ihr einfach nicht warm geworden.

Die vielen Klischees und Zufälle im Buch gingen mir zeitweise wirklich auf die Nerven. Zuerst schläft Anna im Zug ein, was ja durchaus passieren kann. Allerdings geht auch danach alles schief.
Auch wenn sie danach immer wieder auf Helfer trifft, läuft nichts wie geplant. Das war wirklich anstrengend zu lesen.

Die drei alten Damen waren wirklich toll, hier hat mir aber eine kleine Aufklärung zum Ende gefehlt.
Sie haben mich fast an die Weihnachtsgeschichte von Dickens erinnert.

Die Szene auf dem Bahnhof mit dem Kaffee und der Uhr hat mir dann den Rest gegeben. Fast hätte ich das Buch abgebrochen.

Doch dann traf Anna noch mal auf tolle und sympathische Helfer und hat sogar eine Wandlung durchgemacht. Endlich kam weihnachtliche Stimmung auf und die Geschichte bekam eine tolle Wendung.

Fazit:
 Gute Idee, leider nicht optimal umgesetzt!
3/5 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Hallo Kathi! :)

    Ha, mir ist es ganz genauso wie dir ergangen, als ich dieses Buch vor einem Jahr gelesen habe. Vielleicht hatte ich durch den Namen Bomann und das wundervolle Cover auch einfach zu hohe Erwartungen? Jedenfalls war mir die ganze Geschichte auch viel zu klischeebelastet und nicht wirklich glaubwürdig. Und mit Anna bin ich ebenso nicht warm geworden. Ich glaube, dass ich auch "nur" 3 Sterne vergeben habe ...
    Hast du schon mehr von der Autorin gelesen? Kannst du sagen, sind ihre anderen Bücher besser? Ich habe noch "Die Schmetterlingsinsel" am SuB und eine andere Bloggerin meinte, dass das Buch sehr gut ist, also gebe ich der Autorin auf jeden Fall noch eine Chance.^^

    Alles Liebe ♥,
    Janine aus Meine Welt der Bücher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine.
      Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, ich habe mich sehr gefreut.
      Ja ich habe "die Schmetterlingsinsel" auch schon gelesen. Die Geschichte an sich fand ich auch wirklich gut und es ist deutlich besser als die Weihnachtsreise. Auch Sturmrose habe ich gelesen und das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Dazu gibt es auch eine Rezension auf meinem Blog. Stellenweise finde ich ihre Geschichten allerdings alle etwas langatmig.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Danke dir, na dann sehe ich mir gleich auch noch deinen Rezension zur Sturmrose an. :)
      Alles Liebe ♥

      Löschen