Mittwoch, 26. August 2015

TAG #3: 100 Jugendbücher, die man gelesen haben sollte



Huhu :)

Es ist wieder Zeit für einen TAG, denn die liebe Ani von Anis Bücherlounge hat mich getaggt. 
Nach kurzen Recherchen habe ich festgestellt, dass "100 Bücher, die man gelesen haben sollte (Jugendbuchversion)" schon seit 2013 durch das Internet geistert.

Basierend auf einer Leserumfrage von Pusteblume wurde ein Ranking erstellt, welche 100 Jugendbücher man unbedingt gelesen haben sollte.
Auf ihrem Blog findet man übrigens auch die blanko Bilddateien.

Vermutlich werde ich nun gesteinigt, aber ich habe kaum welche der Bücher gelesen oder auf meinem SuB. 
Ja, Schande über mich. Ich schäme mich teilweise sogar ein bisschen. Aber was soll ich sagen, einfach nicht so mein Genre.

Aber seht selbst:

grüner Rand = schon gelesen, oder angelesen & abgebrochen
roter Rand = liegt auf meinem SuB


 Gleich zu Beginn muss ich gestehen,"Die Tribute von Panem" haben mich absolut nicht überzeugt und ich habe Band 1 nach ca. 170 Seiten abgebrochen.
Auch die Bis(s) Reihe fand ich nicht so toll. Ständig glitztert dieser blöde möchtegern Vampir und sie wird alle drei Sekunden rot. Naja, gelesen habe ich die ersten zwei Bände. Die Filme habe ich allerdings alle gesehen. Aber auch nur wegen Tailor Lautner. *schmacht*

Anne Frank und "die Welle" haben wir in der Schule gelesen. Allerdings interessiert mich der zweite Weltkrieg sehr, weswegen ich beide Bücher gerne gelesen habe.

Harry Potter ist absolutes Pflichtprogramm, ich bin schließlich mit ihm aufgewachsen :) Tote Mädchen lügen nicht hat mir sehr sehr gut gefallen.

Auf alle drei SuB Bücher freue ich mich schon sehr, wobei "die Bücherdiebin" durch die hohe Seitenzahl doch sehr abschreckend auf mich wirkt.


 Hier wird es schon deutlich weniger. Nicholas Sparks hole ich immer dann aus dem Regal, wenn ich einfach mal abschalten möchte und was fürs Herz brauche das nicht vor Kitsch trieft.
"Bevor ich sterbe" hat mir garnicht gefallen. Konnte einfach keinen Bezug zu der Protagonistin aufbauen.

"Wenn du stirbst..." habe ich mal bei Medimops bestellt, seit dem liegt es auf meinem SuB. Momentan spricht es nicht wirklich mit mir.


"Ich kanll euch ab" war wieder Pflicht in der Schule. Es hat mich damals ziemlich schockiert, allerdings muss ich da so 13 gewesen sein.
"Der Märchenerzähler" habe ich bei einem Tausch gegen Sebastian Fitzek getauscht. Ich bin gespannt drauf und möchte es sehr bald lesen.


"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" war auch sehr hart zu lesen. Der Film hat mich dann erst recht schockiert. So möchte ich nicht enden.
Night School ist zu meiner absoluten Lieblingsreihe geworden. Ich bin sooo traurig, dass es vorbei ist. Dabei habe ich erst dieses Jahr damit begonnen.

Splitterherz habe ich mal kurz angelesen und nach zwei Kapitel direkt wieder weg gestellt.

"Der Erdbeerpflücker" und "Märchen von Beedle dem Barden" subben hoffentlich nicht mehr lange bei mir!


Ja, nun kommt der Hammer.
Von dieser Aufstellung habe ich weder etwas gelesen noch auf meinem SuB.

Ehrlich gesagt reizt mich hier auch nichts.



Bei diesem TAG ist meine Liste, derer die ich getaggt habe, lang:

Antonia von: itswastedtime.blogspot,de 

Und natürlich alle die Lust haben :)

 Fragen zum Schluss:

Welche Bücher MUSS ich eurer Meinung nach unbedingt noch lesen und warum?
Habt ihr meine SuB Bücher schon gelesen?
Wenn ja, wie haben sie euch gefallen?

Wie immer würde ich mich über Kommentare sehr freuen :)




Kommentare:

  1. Hallo Kathi,

    Arkadien erwacht bzw. die ganze Trilogie lohnt sich zu lesen. Von deinen SuB Büchern habe ich Rubenrot mal angefangen und dann doch den Film angeschaut und bei Band 2 weitergelesen.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Rubinrot möchte ich auch bald beginnen und erst danach die Filme schauen :)

      Löschen
  2. Der Märchenerzähler ist so toll, generell kann ich Antonia Michaelis nur empfehlen, aber sie hat auch ihren ganz eigenen Stil. :) Ansonsten fand ich auch die Bücherdiebin voll schön. :)

    Und danke fürs taggen, freue mich, mich daran zu setzen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab mich dann auch gleich mal dran gesetzt.
      Vielleicht magst ja gucken gehen? ☺
      http://the-bookthief.blogspot.de/2015/08/tag-100-jugendbucher-die-man-gelesen.html

      Löschen
    2. Gerne, habe auch gerade mein Kommentar hinterlassen. :)
      Auf "Der Märchenerzähler" bin ich sehr gespannt. Eine Empfehlung von Sonja (Sonnige Bücher, Youtube)

      Löschen
  3. Hallo Kathi...also unbedingt empfehlen muss ich dir "Finding Sky", "Die Insel der besonderen Kinder" und "Die Bücherdiebin" :-D Jedes der drei Bücher ist einfach einzigartig in seiner Story und zudem hat "Die Insel.." eine wunderbare Innenausstattung :-D Und wenn du dann noch Lust und Zeit hast (hehe) lies "Die Märchen von Beedle dem Barden"...als Potter Fan ein Muss ^^

    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva.
      Die Märchen von Beedle dem Barden habe ich tatsächlich in diesem Monat gelesen und es war wirklich schön. :)
      Die Bücherdiebin schreckt mich mit den vielen Seiten grade ziemlich ab.

      LG Kathi

      Löschen
  4. Hallo,

    "Die Bücherdiebin" ist zwar etwas länger, aber unbedingt ein Buch, dass du bald vom SuB befreien solltest! Mir hat es damals super gefallen!
    Die "Bartimäus"-Bücher sind einfach unglaublich witzig, wobei ich zugeben muss mich selbst lange nicht dran getraut zu haben!

    Viele Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      leider wird die Bücherdiebin wohl noch weiter auf meinem SuB verstauben müssen. Gerade ist das nicht so mein Genre. :(

      Löschen