Freitag, 14. August 2015

Aktion: #wirbloggenbücher


Kennst du schon die Aktion ‪#‎wirsindbooktube
Hier haben sich viele Booktuber vereint und erklärt was für sie booktuben bedeutet.

Hintergrund hierzu war ein Zeitungsartikel der Freizeit-Rezensenten in einem sehr schlechten Licht darstellt.

Auch wir Buchblogger wollen als Gemeinde stärker zusammen wachsen und haben uns somit einige Fragen gestellt.

Die Idee kommt von Anni und Patritzia (Links jeweils unten). Mittlerweile haben sich viele Blogger zusammen gefunden und werden an diesem Wochenende die Beiträge zu der Aktion veröffentlichen.

Ich bin sehr froh ein Teil dieser tollen Aktion zu sein!



1.) Was bedeutet für DICH "buchbloggen"? Warum machst DU das eigentlich?
Mein Blog ist für mich ein Austuasch über mein größtes Hobby.
Da ich mich im "realen Leben" nicht austauschen kann, freue ich mich um so mehr es auf dieser Plattform zu tun.
Ich finde es schön meine gekauften, getauschten und gelesenen Bücher zu zeigen und Feedback zu erhalten. Es macht mir großen Spaß Meinungen über Bücher in Rezensionen zu verfassen und dann auf Menschen zu treffen die ein Buch genau so berührt oder gefesselt hat wie mich. Genau so schön ist es natürlich auch ganz andere Meinungen zu hören und über sich über das gelesene auszutauschen oder vielleicht sogar zu diskutieren.
Außerdem habe ich über das bloggen schon viele liebe Menschen kennen gelernt.

Kurz zusammengefasst heißt buchbloggen daher für mich mein Hobby auf viele unterschiedliche Ebenen "ausleben" zu können und mich nur "nur" auf das Lesen beschränken zu müssen.


2.) Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß? 
Ich habe mir täglich Booktuber-Videos angeschaut und war so begeistert davon, dass ich mich auch über Bücher austauschen wollte.
Selber Videos zu drehen kam und kommt für mich nicht in Frage, daher habe ich mich für einen Blog entschieden.
Außerdem kam hinzu, dass ich (wie erwähnt) keine Leseratten in meinem näheren Umfeld habe, mit denen ich mich privat austauschen könnte.Grade das hat mir bei besonders guten oder besonders schlechten Büchern sehr gefehlt.

3.) Welche Berührungsängste hattest Du?
 Da gab es viele.
Schaffe ich es überhaupt einen Blog auf die Beine zu stellen? Welcher Anbieter ist der richtige? Lese ich überhaupt genug um einen Blog zu betreiben? Interessiert es überhaupt jemanden, was ich schreibe? Was werden Leute aus meiner privaten Umgebung dazu sagen? Woher bekommt man überhaupt Leser etc.
Wie man sieht, gehöre ich eher zu den ängstlichen Menschen! Es hat lange gedauert bis ich mich zu einem Blog entschieden habe und zweifele immer mal wieder daran.

4.) Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen. 

 Als erstes möchte ich bei dieser Gelegenheit mein Bücherregal ziegen. Mit diesem bin ich allerdings aktuell unzufrieden, daher geht es morgen zu Ikea :)



Diese beiden Bücher sind für mich fester Bestandteil meines Blogs. Im Lesejournal halte ich alle Gedanken zu den gelesenen Büchern fest. Bei Reihen auch grade die Spoiler. Dies ist dann die Grundlage meiner Rezensionen.
In das Ringbuch trage ich monatlich ein welche Bücher neu bei mir eingezogen sind, welche ich gelesen habe und welche Aufgaben der Challange ich somit erfüllt habe.



Hier lese und blogge ich besonders gern. Diese Ecke finde ich besonders gemütlich, außerdem hängt hier auch meine Leselampe.





5.) Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben?

Da ich mich selbst nicht als erfolgreich und eigentlich noch als Neuling bezeichne möchte ich keine Tipps geben sondern nur meine Erfahrungen berichten.

Die Erwartungshaltung sollte nicht zu hoch sein. Es werden nicht gleich Scharen von Leser kommen und erst recht nicht Massen an Kommentare.
Auch die Werbung/Vernetzung ist sehr wichtig. Woher sollen andere den Blog kennen, wenn man nicht in Büchergruppen dafür Werbung macht oder bei anderen Bloggern / Booktubern Kommentare hinterlässt.


Zum Schluss noch einige Links die euch interessieren könnten:

YouTube-Playlist zu #wirsindbooktube
Zeitungsartikel
Facebookgruppe #wirbloggenbücher
Annis Blog
Patrizias Blog
Shop zur Aktion



Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathi :)

    Toll, dass du bei der Aktion mitmachst und glaube mir, du musst keinen Zweifel an deinem Blog hegen, denn der ist super :)

    Ganz liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    P.S. Coole Couch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Patrizia,

      ich finde die Aktion einfach super. Schön, dass ihr sie ins Leben gerufen habt.

      Löschen
  2. Hallo Kathi,

    erst mal möchte ich mich für deinen Kommentar bei mir bedanken. :)
    Es ist echt schwer niemand lesendes im direkten Umfeld zu haben, das kenne ich nur zu gut. Aber umso schöner ist es, dass man mit dem Blog wirklich ein Plattform aufbauen kann, in der das möglich ist. :)
    Das Gefühl noch am Anfang zu stehen, kenne ich gut, aber deine vorgehensweise ist genau richtig und ich hoffe, dass du so noch zu viel Erfolg kommen wirst. :)
    Ich finde deine Leseecke wirklich toll, sieht sehr gemütlich aus und dein Lesejournal finde ich auch interessant, vielleicht leg ich mir den auch mal an. :)

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist wirklich ätzend, wenn man von einem Buch erzählt wird und angesehen wird als würde man von einem anderen Planeten stammen.

      Zu meinem Lesejournal werde ich noch mal einen extra Beitrag schreiben :)

      Löschen
  3. Hallo Kathi,

    ein schöner Beitrag. Gut, dass du deine Ängste überwunden hast und den Blog auf die Beine gestellt hast. Nach und nach werden es immer mehr Kontakte zu Bloggern, Lesern und Autoren werden. Und man sollte auch nie vergessen, dass das Bloggen letztendlich ein Hobby ist und man vor allem Spaß daran haben sollte :-)

    Liebe Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

      Du hast recht, es ist ein Hobby. Ein Hobby, dass ich immer mehr liebe :)

      Löschen
  4. Halli hallo!
    Naaawww das Eulenkissen ist ja mega süß! :) Und ich kann mich im realen Leben auch nicht so mit anderen über Bücher austauschen wie im Internet. Genau deswegen hatte ich auch angefangen zu bloggen. :)
    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich liebe das Kissen. Wenn jemand anderes dort sitzt sage ich sogar "gib mir Eule" :D Ja, ich bin verrückt!

      Löschen
  5. Ich freue mich so sehr dabei sein zu dürfen. Mein Post ist ebenfalls heute online gegangen. <3
    Auf die ganzen Posts die schon online sind und noch folgen bin ich echt schon gespannt.

    Liebste Grüße,
    Nele
    http://time-for-nele.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, es ist wirklich interessant was die verschiedenen Blogger zu sagen haben :)

      Löschen
  6. Guten Morgen!

    Ein sehr schöner Beitrag und dazu möchte ich gleich sagen, schieb die Zweifel einfach beiseite! Du hast einen tollen Blog und man kann dabei eigentlich nichts falsch machen! Gerade das individuelle, dass jeder anders macht, macht doch das Schöne aus, die Vielfalt ;)

    Und deine Eule find ich ja total süß, das sieht sehr gemütlich aus ♥

    So ein Lesejournal wollte ich auch immer machen - das war mit ein Grund, warum ich mich fürs bloggen entschieden hatte. Anfangs wollte ich einfach nur einen schönen Überblick über mein Hobby haben. Es ist so toll, dass man darüber so nette Menschen kennenlernt, die auch noch unser liebstes Hobby teilen ;)

    Liebste Grüße und weiterhin viel Spaß beim bloggen!
    Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen tollen Kommentar :)

      Ja die Eule ist genial <3

      Ich finde ein Journal zusätzlich zum Blog super. Allein schon weil man da auch Dinge aufschreben kann, die in einer normalen Rezension zu sehr spoilern würde.

      Löschen
  7. Die selben Berührungsängste kenne/kannte ich nur zu gut. Zum Glück bessert sich das mit der Zeit, weil solche Ängste es einem zunächst echt ein wenig schwer machen. :) Schöner Beitrag!

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Eigentlich ist es verrückt von uns Ängste wegen eines Hobbys zu haben.

      Löschen
  8. So allmählich fühle ich mich ja ein bisschen auf einem Aussenseiterposten stehend, weil ich mir niemals irgendwelche separaten Notizen zu meiner Leserei mache, weder off- noch online.

    ;)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jeder macht es so wie er es für richtig hält.

      Ich mache es hauptsächlich um auch Einzelheiten, die in einer Rezension nicht erwähnt werden (können), aufzuschreiben

      Löschen