Montag, 16. Februar 2015

Rezension: Küss den Wolf von Gabriella Engelmann

Details:

ISBN: 3401067257
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:Februar 2012
Seitenzahl:256
Taschenbuch
9,99 €
 
 
Der Inhalt:  
Pippa und ihre Clique nennen sich Maki-Girls. Als sie auf die Idee kommen in dem Wald zu selten, der zu dem Grundstück von Pippas Großmutter zu zelten geschehen misteriöse Dinge. 
Außerdem hat sich pippa zum ersten mal und Hals über Kopf verliebt. In den gutaussehenden Leo!
Das Cover:
Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut. Die modernen Taschen, der dunkle Wald und die Stiefel die an Märchen erinnern passen super zur Geschichte und haben mich sehr neugierig gemacht,
 


Meine Meinung: 
Märchen... Absolut nicht meins. Dachte ich! 
Auf den ersten Seiten gefiel mir der Schreibstyl absolut nicht. Ich dachte mehr an einen Schulaufsatz als an einen Roman. Als dann im Wald gezeltet wurde und etwas mysteriöses geschieht dachte ich zunächst ich muss dieses Buch abbrechen. Zum Glück habe ich doch durchgehalten.
Die Schreibweise wird lustig und unterhaltsam.
Mit Pippa, den Maki-Girls, Marc, Mutter und Großmutter hat Frau Engelmann tolle, authentische und realistisch wirkende Charaktere geschaffen. Die Dialoge haben mich nicht nur ein mal zum schmunzeln gebracht. 
Auch die leicht fantasylastigen Elemente haben mir im Nachhinein sehr gut gefallen. Es hat das ganze Geschehen aufgelockert.
Erzählt wird aus der Sicht von Pippa mit kurzen Auszügen aus der Sicht des Täters. Dies bringt zusätzliche Spannung ein.


Fazit: 
Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber ich habe vermutlich ein neues Genre für mich entdeckt. Märchenadaptionen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen